Erwachsene

 

Erwachsene mit

 
 

- neurologischen Erkrankungen, wie z.B.
    Schlaganfall, Multiple Sklerose

- psychischen Erkrankungen, wie z.B.
    Burn-Out-Syndrom, Depression,
    Angststörungen oder Ess-Störungen

- eingeschränkten kognitiven Funktionen